Verkehrsplanung:
TRANSVER GmbH
Verkehrsforschung und Beratung


Planungsbeteiligung:
Arbeitsgemeinschaft

Urbanes Wohnen
entwickeln planen kommunizieren


im Auftrag der Stadt Bad Tölz


Ablauf




Öffentliche Auftaktveranstaltung - Information

Um alle Bürger/innen umfassend zu informieren und vor allem für die Mitwirkung zu gewinnen bildet die einführende Informationsveranstaltung den öffentlichen Auftakt des Beteiligungsverfahrens.
Die Verkehrsplaner/innen erläutern ihre Bestandsaufnahme sowie die Rahmenbedingungen des zu entwickelnden Verkehrsentwicklungsplan (VEP)s. 
Es werden die zur Erarbeitung des VEPs vorgesehene Verfahren sowie die Mitwirkungsmöglichkeiten, speziell der Bürger/innen im Rahmen der Workshops erläutert.
An thematischen Tischen haben alle Bürger/innen die Chance die Bestandsaufnahme der Verkehrsplaner aus Ihrer Sicht und mit Ihrer Ortskenntnis zu ergänzen.
Interessierte Bürger/innen können sich hier für eine verbindliche Mitarbeit im Arbeitskreis, bzw. den drei Workshops anmelden.




1. Planungswerkstatt - Analyse
(geschlossener Arbeitskreis)Im ersten Workshop soll die rein fachliche Analyse der verkehrlichen Gegebenheiten um die Einschätzung der Arbeitskreismitglieder ergänzt werden. Eine Ergänzung der Bestandsaufnahme soll in parallelen thematisch oder regional fokusierten Arbeitsgruppen erfolgen. Im abschliessenden Plenum erhalten die Arbeitsgruppen die Möglichkeit die Ergebnisse zu kommentieren und Prioritäten für die weitere Bearbeitung zu setzen.

2. Planungswerkstatt - Leitziele
3. Planungswerkstatt -Leitziele und Handlungsansätze

(geschlossener Arbeitskreis)
Der zweite und dritte Workshop soll der Verdeutlichung und Ausformulierung des bereits als Entwurf vorliegenden Planungsleitbildes für die Verkehrsentwicklung sowie dem Herausarbeiten der wichtigen Handlungsfelder dienen. Ziel ist es, auf der Grundlage eines abgestimmten Planungsleitbildes die weiteren Planungsaufgaben im Detail zu definieren. Hier werden sowohl in thematischen als auch regionalen Arbeitsgruppen (ÖPNV, MIV, Rad, ..) Ziele für das Gesamtnetz betrachten um dann die die gegenseitigen Abhängigkeiten und lokalen Auswirkungen zu untersuchen.

4. Planungswerkstatt - Handlungskonzept
(geschlossener Arbeitskreis)
Im dritten Workshop sollen die Ergebnisse der Maßnahmenuntersuchungen vorgelegt und ein integriertes Handlungskonzept zur Verkehrsabwicklung in Bad Tölz vorgestellt werden. 
Hier wird zunächst Raum sein, alternative bzw. kontroverse Ansätze zu diskutieren und ggf. im Detail zu untersuchen. 
Zu den erarbeiteten Handlungsfelder/ Massnahmenpaketen geben die Mitglieder des Arbeitskreises  ihr Votum hinsichtlich grundsätzlicher Zustimmung, Priorität und Realisierbarkeit (Zeithorizont, Kosten) ab. 
Darauf aufbauend kann eine Empfehlung des Arbeitskreises an den Stadtrat als weitere Entscheidungsgrundlage formuliert werden.



Öffentliche Abschlussveranstaltung - Ergebnisse
Zum Abschluß der Workshop-Phase werden die Arbeitsweise des Arbeitskreises sowie dessen Ergebnisse öffentlich präsentiert. Hier haben alle Bürger/innen  die Möglichkeit, Fragen zum Verständnis zu stellen und die Massnahmenvorschläge zu bewerten bzw. zu priorisieren.



Downloads:



Eindrücke der Veranstaltungen und Planungswerkstätten
(Präsentation der öffentl. Abschlussveranstaltung)



Kontakt###Impressum, Disclaimer+####